Fachkreiselogin

Vitamin-B-Mangel: Risikofaktoren

Höheres Lebensalter

Ein höheres Lebensalter kann die Entwicklung eines Vitamin-B-Mangels begünstigen. Das hat verschiedene Gründe: Zum einen kommt es mit zunehmendem Alter zu verschiedenen Veränderungen im Verdauungstrakt, die dazu führen, dass lebensnotwendige Vitalstoffe nicht mehr so gut aufgenommen werden können. Zum anderen verändert sich infolge von Kauproblemen häufig auch das Essverhalten; vitaminreiche Lebensmittel wie knackiges Obst und Gemüse werden oft gemieden. Hinzu kommt, dass auch die Einnahme bestimmter Medikamente Auswirkungen auf den Vitaminhaushalt haben kann.

Erfahren Sie hier mehr zu kombiniertem Vitamin-B-Mangel bei älteren Menschen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Medivitan® Packungsbeilagen International
Medivitan® Packungsbeilagen International

Medivitan®: Packungsbeilagen International

Hier stehen unsere Packungsbeilagen in 9 Sprachen für Sie zum Download bereit.

* (Bei) Erschöpfung, die durch einen kombinierten Mangel an Vitamin B6, Vitamin B12 und Folsäure, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann, bedingt ist.
Pflichttext:

Medivitan® iV Fertigspritze, Medivitan® iV Ampullen: Komb. Mangel an Vit. B6, Vit. B12 u. Folsäure, d. ernährungsmäßig nicht behoben werden kann. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker; 05/2018
Medivitan® Packungsbeilagen International
Medivitan®
Medivitan® Packungsbeilagen International

In 9 Sprachen zum Download

DOWNLOAD PACKUNGSBEILAGE